Liebes Tagebuch… alles toll!

…ja richtig gelesen, Tagebuch schreiben ist wieder angesagt.
Aber erst einmal hole ich etwas aus: Leider verlieren wir im Alltag oft den Blick für die kleinen schönen Dinge. Jeder steckt sich große Ziele: Karriere machen, Traumfrau/Traummann finden, heiraten, Kinder, großes Auto, tolle Urlaube. Das schreit förmlich danach, dass man bei irgendeinem Punkt definitiv scheitern wird. Zudem entwickelt man bei 40 oder mehr Stunden Arbeit die Woche, Haushalt, „Freizeitstress“, etc. eine Art Tunnelblick und die Wahrnehmungsfähigkeit schwindet.

Um die kleinen schönen Dinge überhaupt wieder zu erleben ist etwas Training nötig. Und genau hier kommt das Tagebuch ins Spiel. Viele werden nun ein Buch mit einem Schloss, einer Diddlmaus und Plüschrahmen vor Augen haben. Keine Sorge, so schlimm wird es nicht. Jedes Handy hat heutzutage eine Notizzettelfunktion, wobei es sogar Tagebuch Apps gibt, auf die man aber auch getrost verzichten kann.

Nun wird dort gnadenlos alles stichpunktartig aufgeschrieben, was in irgendeiner Form schön war. Hier eine kleine Auswahl, welche scheinbaren Lapalien durchaus aufschreibenswert sind:
– im Winter das Gesicht in die Sonne halten
– Computer spielen und Häagen Dazs essen
– Tauben bei einem Bad in der Pfütze beobachten
– einen Marienkäfer auf der Hand haben
– Lied XY laut hören
– den Vollmond sehen
– Frühstücken im Bett

Um noch etwas NLP beizusteuern noch der Tipp, dass man sich solche Erinnerungen möglichst groß, bunt und auf allen Sinneskanälen „einspeichern“ sollte. Heißt also nicht nur visuell sondern auch mit Ton, ebenso noch über den kinästhetischen, olfaktorischen und gustatorischen Kanal (wehe jemand wechselt nun zu Wikipedia 😉 ).

Negative Erinnerungen verschwinden am besten indem man sie nochmal „abspielt“, nur dieses mal in ganz klein, schwarz/weiß und man allen „bösen Leuten“ eine Piepsstimme verpasst. Die haben jedoch in dem Tagebuch nicht mal annähernd etwas zu suchen.

Frohes Notizzettel befüllen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s